DRESCODE

DRESSCODE

Erotische Stimmung lebt nicht nur von dem Ambiente des Clubs, sondern auch davon, dass sich unsere Gäste so richtig wohlfühlen. Ein entsprechender Dresscode gehört dazu, diese in gewisse Bahnen zu lenken und der Fantasie freien Platz zu geben. Ein Geschenk übergibt man auch nicht lapidar, sondern verpackt es hochwertig, um die Freude darauf zu steigern. Das Erahnen und „sich überraschen lassen“ steigert die erotische Vorfreude weitaus mehr, als das blosse Blankmachen. Nur wer sich gekonnt in Szene zu setzen weiß, kann sich der Aufmerksamkeit der Mitswinger sicher sein.

Wir erwarten sicherlich keine Modenschau, jedoch gibt es einige NOGOs, was den Dresscode angeht.

Hier haben wir einige Anregungen für Euren nächsten Besuch:

DAMEN

– erotische Dessous

– Corsagen

– Netzkleider & Ketten-Outfits

– kurze Röcke, Minis & Panties

– GoGo Style Outfits

– das kurze schwarze Mini-Kleid

– Strings, halterlose Strümpfe, oben ohne

– Lack, Leder & Latex-Outfits

Bei den Schuhen dürft Ihr vom flachen Schuh bis zu High Heels und Stiefel in allen

Farben alles tragen was gefällt und “bequem” ist.

HERREN

 – Herren-Röcke, Bondage-Rock & Kilts

 – Ketten-Outfits

 – eng anliegende Shorts

 – lange Hosen aus Lack, Leder oder Latex

 – eng anliegende T-Shirts, Netz-Shirts, Cyberweste, oben ohne

 – alle Outfits aus Lack, Leder oder Latex

Bei den Schuhen dürft Ihr auf Boots, Stiefel, Römersandalen, Sneaker, schwarze feste

Schuhe und schicke Flip-Flops zurückreifen.

NOGOs

 – “Handtuchträger” (wir sind kein FKK-Club)

 – “Feinripp Unterwäsche” –  Unterhemden und Unterhosen

 – keine Anzug-Hosen oder weiße Oberhemden*

 – “Jogging-Outfits”/ Turnschuhe

 – Bunte Boxershorts

 – Schlabber-Look

 – Fußball-/Sporttrikots

 – Straßenkleidung

*Ausnahmen zu bestimmten Events möglich.

 

Hast du Fragen dazu?